Tuesday, 26.03.19
home Chiemgauer Alpen Herren Chiemsee Wandern im Chiemgau Ferienorte am Chiemsee
Chiemgau & Chiemsee
Stadt, Land & Seen Chiemgau
Chiemgauer Alpen
Waginger See
Chiemsee
weiteres Chiemgau ...
Ortschaften Chiemgau
Bad Endorf
Traunstein
Schleching
Chieming
weiteres Ortschaften ...
Sehenswürdigkeiten Chiemgau
Die Herrenchiemsee-Festspiele
Der Traunsteiner Benediktweg
Schloss Herrenchiemsee
Julius Exter - Chiemgau
weitere Sehenswürdigkeiten ...
Aktivurlaub im Chiemgau
Mountainbiking im Chiemgau
Segeln auf dem Chiemsee
Wintersport im Chiemgau
Wandern im Chiemgau
weiteres Entspannung ...
Geschichten & Geschichte
Chiemgau als Drehort
Brauchtum im Chiemgau
Torbahnhof Rottau
Chiemgauer Komet
weiteres Geschichte ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Wintersport im Chiemgau

Wintersport im Chiemgau



Hochalpin ist der Chiemgau nicht gerade. Die Gipfel liegen allesamt unter 2000 Meter. Dennoch bietet die Region einiges für Wintersportler. Vor allem die Kampenwand lädt im Winter zum Schwingen mit Ski und Snowboard ein.



Der Gipfel der Kampenwand ragt bis auf 1669 Meter in den Himmel. Die Kampenwandbahn bringt Wintersportler von der Talstation auf 650 Meter Höhe ins Skigebiet auf 1550 Meter. Das Wintesportgebiet gilt als klein, aber fein. Es gibt eine Gondelbahn, zwei Sessel- und einen Schlepplift. Die Pisten sind gut präpariert. Über fünf Kilometer erstreckt sich die längste Abfahrt ins Tal. Außerdem gibt es eine Buckelpiste, zwei Sonnenhänge und eine Familienabfahrt. Der Schlepplift führt zu zwei längeren Pisten für gute und anspruchsvolle Skifahrer. Freerider finden an der Kampenwand außerdem lange Tiefschneehänge. Eine Stärkung zwischendurch halten die urigen Hütten bereit. Langläufer finden an der Kampenwand fünf doppelspurige Loipen von insgesamt 25 Kilometer Länge.

Eine größere Auswahl an Loipen ist allerdings um Aschau und Sachrang angelegt. Hier werden je nach Schneelage mehr als 30 Strecken gespurt. Für alpine Fahrer ist Sachrang ein ideales Gelände zum Üben und Lernen. Abseits vom Trubel großer Skigebiete gibt es kleine Schlepplifte und Hänge mit wenig Höhenunterschied.

Ein Winterrevier mit Aussicht ist der 1674 Meter hohe Hochfelln. Für Snowboarder gibt es hier eine Halfpipe und einen Funpark.

Wedeln in der Heimat der „Gold-Rosi“

Als besonders schneesicher gelten die Hänge um Reit im Winkl. Zwischen Winklmoosalm und Steinplatte lässt es sich oft bis weit ins Frühjahr durch die weiße Pracht schwingen. 40 Pistenkilometer warten an der Winklmoosalm auf die Wintersportler. Gemeinsam mit der angrenzenden Kammerköhr-Steinplatte ergibt sich ein Skigebiet bis 1900 Meter Höhe, das kaum Wünschen offen lässt. Wer abends etwas länger auf der Piste bleiben möchte, der kann zuletzt über den Flutlichthang wieder talwärts schwingen. Die Winklmoosalm ist übrigens Heimat-Berg der „Gold-Rosi“. Rosi Mittermeier holte bei den Olympischen Winterspielen 1976 in Innsbruck zwei Gold- und eine Silbermedaille.



Das könnte Sie auch interessieren:
weiteres Entspannung ...

weiteres Entspannung ...

Chiemgau entspannt und aktiv Auf dieser Seite können Sie sich informieren, ob und wie sie ihren Urlaub entspannt oder aktiv verbringen wollen. {w486} Hier können Sie zwischen den verschiedenen ...
Der Chiemgau-Radweg

Der Chiemgau-Radweg

Der Chiemgau-Radweg Wer sich auf zwei Rädern durchs Chiemgau bewegen möchte, muss sich nicht über steile Anstiege und holprige Trails bemühen. Der 34 Kilometer lange Chiemgau-Radweg ist mit seinen ...
Urlaub Chiemgau