Friday, 22.11.19
home Chiemgauer Alpen Herren Chiemsee Wandern im Chiemgau Ferienorte am Chiemsee
Chiemgau & Chiemsee
Stadt, Land & Seen Chiemgau
Chiemgauer Alpen
Waginger See
Chiemsee
weiteres Chiemgau ...
Ortschaften Chiemgau
Bad Endorf
Traunstein
Schleching
Chieming
weiteres Ortschaften ...
Sehenswürdigkeiten Chiemgau
Die Herrenchiemsee-Festspiele
Der Traunsteiner Benediktweg
Schloss Herrenchiemsee
Julius Exter - Chiemgau
weitere Sehenswürdigkeiten ...
Aktivurlaub im Chiemgau
Mountainbiking im Chiemgau
Segeln auf dem Chiemsee
Wintersport im Chiemgau
Wandern im Chiemgau
weiteres Entspannung ...
Geschichten & Geschichte
Chiemgau als Drehort
Brauchtum im Chiemgau
Torbahnhof Rottau
Chiemgauer Komet
weiteres Geschichte ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Grabenstätt

Grabenstätt



Am Südostufer des Chiemsees, zwischen dem „Bayerischen Meer“ und den Chiemgauer Alpen, liegt Grabenstätt. Die durch Land- und Forstwirtschaft geprägte Gemeinde mit ihren etwas mehr als 4000 Einwohnern ist ein richtiger Erholungsort. Das Naturschutzgebiet Grabenstätter Moos lädt zum Radfahren und Wandern ein. Im Tüttensee, einem der wärmsten Seen in Oberbayern, lässt sich das Sommerhalbjahr über ein angenehmes Bad genießen. Wer sportliche Herausforderungen in den Bergen sucht, der erreicht von Grabenstätt aus schnell die Chiemgauer Alpen zum Wandern, Klettern, klettern lernen oder Mountainbiken.



Schon in keltischer und römischer Zeit war das Gebiet des heutigen Grabenstätt besiedelt. Das belegen die Grundmauern eines alten Gutshofes. Er bestand aus mehreren Gebäuden, von denen mindestens drei mit Hypokaustheizungen – einer Art antiker Fußbodenheizung –, Mosaiken und Wandmalereien ausgestattet waren. Die örtlichen Funde erläutert das private Römermuseum „Multerer“ in Grabenstätt.

Urkundliche erwähnt wurde Grabenstätt erstmals 959. Zunächst gehörte die Gegend um den Ort zu Salzburg, 1275 wurde das Gebiet Bayern zugeschlagen. Eine selbstständige politische Gemeinde wurde Grabenstätt 1818.

Maimarkt und Brasilien-Fest

An Sehenswürdigkeiten gibt es in Grabenstätt neben dem Schloss, in dem seit 1995 das Rathaus untergebracht ist, vor allem einige schöne Kirchen. Die Pfarrkirche „St. Peter und Paul im Thale“ in Erlstätt ist eine der ältesten Dorfkirchen des Chiemgaus. Das spätgotische Bauwerk stammt aus der Zeit um 1480. Im Inneren ist eine Christusfigur aus der Zeit um 1300 zu sehen, außerdem barocke Heiligenfiguren.

Alljährlich findet in Grabenstätt ein Maimarkt statt. Rund um die Stände gibt es ein Rahmenprogramm mit Musik und Attraktionen für Kinder. Immer am letzten Samstag im Juni findet seit mehr als 25 Jahren das deutsch-brasilianische Freundschaftsfest in Grabenstätt statt. Samba-Gruppen lassen dabei feurige Rhythmen erklingen, zu denen sich die Besucher brasilianische Spezialitäten schmecken lassen können. Am ende des Jahres gibt es in Grabenstätt natürlich auch einen Weihnachtsmarkt.



Das könnte Sie auch interessieren:
Marquartstein

Marquartstein

Marquartstein Schon der Komponist Richard Strauß verbrachte die Sommer mit seiner Familie gerne in Marquartstein. Der zehn Kilometer südlich des Chiemsees gelegene Luftkurort an der Tiroler Ache ist ...
weiteres Ortschaften ...

weiteres Ortschaften ...

Orte im Chiemgau Hier können Sie sich über die verschiedenen Ortschaften im Chiemgau und rund um den Chiemsee informieren. {w486} Es gibt wunderschöne Luft- und Kneipkurorte. Einige liegen ...
Urlaub Chiemgau